Yoga übung Kobra Wirkung

Yoga-Übung Kobra-Effekt

Seit über zwei Jahren interessiere ich mich für Yoga und mache seitdem regelmäßig Übungen. Es ist eine grundlegende Yoga-Übung für den Rücken. Durch Kobra Yoga kann ich mein Handy wieder aufrichten. Unrecht: Die Schultern kollabieren hier in der Kobra. Teilweise sind es nur kleine Abweichungen mit großer Wirkung.

Die Kobra (Bhujangasana)

Der Name Bhujangasana (Sanskrit: ?????????), besser bekannt als Kobra oder Spinalinie, imitiert die aufrechte Körperhaltung einer Snake. In dieser Yoga-Übung legen sich Ihre Füße und Hüften (normalerweise) auf den Fußboden, während Ihr Oberschenkel aufrecht steht. Die Dehnung kommt der Wirbelsäulen- und Rückenmuskulatur sowie dem Magen und den Ellbogen zugute.

Damit dies nicht passiert, achte ich darauf, meinen Körper in einer Reihe mit der Rückenlinie zu führen und ihn am Ende mit einem sanften Schlag aus den Schultern zu ziehen. Seitdem ich mit oft schiefem Rückendeckel an meinem Arbeitsplatz und meinem Notebook sitzen, ist Bhujangasana eine meiner bedeutendsten Standard-Übungen. Der Name Bhujangasana wird oft mit Salabhasana (Heuschrecke), Adho Mukha Svanasana (abfälliger Hund) und Balasana (Kinderposition) in Verbindung gebracht.

Sie liegen auf Ihrer Jogamatte auf dem Unterleib. Wenn Sie in die Haltung von Bhujangasana einsteigen möchten, verwenden Sie Ihre Hände, um Ihren oberen Körper gerade zu halten. Liegen Sie platt auf dem Magen, stellen Sie Ihre Stirn auf die Unterlage, damit sich Ihre Rückenlehne nicht verbiegt. Auch die Oberseiten der Füße sollten plan auf dem Fußboden liegen, die Absätze sollten in Hüftbreite dicht beieinander liegen.

Nehmen Sie nun Ihre Ellbogen so weit zurück, dass Sie Ihre Finger gerade über der Brustgröße liegen d auf Ihren Rumpf legen können. Du lösst deinen Schädel von der Unterlage und stellst dich ein paar Zentimer auf. Rückenwirbel für Rückenwirbel heben Sie jetzt Ihren Unterkörper an, heben Ihre Schulter, Brustkorb, Bauch nach oben und strecken Ihre Ärmel nach und nach.

Dein Hüfte wird jetzt auch etwas höher. Zum Schluss richten Sie Ihren Körper auf, Ihr Gesichtsausdruck ist gerade nach vorne (oder leicht nach oben), in Übereinstimmung mit der Halswirbelsäule. Beim langsamen und konzentrierten Atmen senken Sie Ihren Körper, Ihren Körper, Ihr Gehirn, Ihr Becken, Ihren Unterleib und Ihre Achseln. Die Yoga-Asana Bhujangasana wird in diesem Film behutsam vorgeführt und lebhaft erläutert und kombiniert zwei unterschiedliche Varianten, die Ihnen den Start mit dieser Aufgabe sicherlich erleichtern: Tipp 1: Am Anfang können Sie ein Yogakissen oder einen gerundeten Yoga-Block unter die Bauchmuskulatur (nicht unter das Becken!) platzieren, um Sie zu unterstützen, wenn Sie sich aufrichten.

Dadurch wird der Unterleib während der Yogatrainingstunde gestützt und der Körper wird gestreckt. Sie sollten Bhujangasana meiden, wenn Sie Verletzungen am Arm haben und eine Schwangerschaft haben. Überdehnung: Wie bereits erwähnt, überdehnt diese Bewegung rasch den ganzen Körper, da die Lendenwirbelsäule flexibler ist als der Oberkörper.

In jedem Falle sollten Sie diese Aufgabe sehr bewußt und aufmerksam durchführen.

Mehr zum Thema