Yoga Statistik

Yoga-Statistik

Dies belegen Zahlen des Berufsverbandes der Yogalehrer. Yogageschichte - Geschichte des Yoga - Yogastatistik. Zahlen, Infografiken und Analysen beleuchten das Thema Yoga und andere Bewegungsformen aus sachlicher Sicht. Angaben zu den Gründen gegen den Sport im Geschlechtervergleich. Sehen Sie sich die Statistiken für Yoga World über Yoga World an.

Die BDY | Yoga in der Zahlenreihe 2018

Bereits 16 Prozentpunkte der Bundesbürger haben Yoga-Erfahrung. Von diesen waren 5 Prozentpunkte (ca. 3,4 Mio.) der Umfrageteilnehmer derzeit Yoga, weitere 11 Prozentpunkte (7,9 Mio.) hatten zuvor Yoga ausübten. Im Jahr 2014 haben in einer frühen Untersuchung des BDY gut 3 Prozentpunkte (ca. 2,6 Millionen) zum Befragungszeitpunkt und 12 Prozentpunkte (9,6 Millionen) zuvor Yoga ausgeübt.

Bei den 95 Prozentpunkten, die entweder keine Yoga-Erfahrung haben oder derzeit kein Yoga ausüben, können sich 19 Prozentpunkte einen Einstieg in das Yoga in den kommenden zwölf Monate ausdenken. Aber auch hier ist der Aufwärtstrend gegenüber 2014 mit 16 bzw. 12,5 Millionen Euro zu verzeichnen. Betrachtet man die aktuellen Praktiker und Interessenten zusammen, kommt die Yogapraxis für nahezu jeden vierten Deutschsprachigen in Frage.

Von den Praktizierenden bemerkten 86 Prozentpunkte eine Änderung durch ihre Yogapraxis. Dadurch fühlte sich 49 Prozentpunkte der Praktizierenden lockerer, 46 Prozentpunkte waren physisch munter. Mit 9 Prozentpunkten ist der Prozentsatz der aktuellen Yogapraktizierenden bei den Damen signifikant größer als bei den Herren mit 1 Prozentpunkten. Die meisten Menschen neigen dazu, im Fitnessstudio mehr Yoga zu machen als die anderen.

In der Regel wird Yoga in einer Klasse erlernt und dann zu Haus praktiziert. Bei 54 Prozentpunkten der Yogapraktiker wurde Praxis-Yoga zu Heim. Im Vergleich zu Kursen (79 Prozent) und Privatunterricht (11 Prozent) sind Videofilme (11 und 13 Prozentpunkte ), Anwendungen (7 Prozentpunkte) oder Bücher/Zeitschriften (10 Prozentpunkte) von geringerer Relevanz.

Bei den meisten Yogapraktikern wird einmal pro Woche geübt. Im Durchschnitt haben die Teilnehmer 43 Monaten lang geübt. Vier Prozentpunkte der befragten Yogapraktiker praktizieren seit über zehn Jahren. Die 82 Prozentpunkte halten dem von ihnen ausgewählten Provider die Treue.

In Deutschland in den Jahren 2016 bis 2018 Yoga - Freizeitfrequenz.

Die Gruppe 2016 bis 2018 Altersgruppen ab 14 Jahren Besonderheiten der deutschsprachigen Population Form der Umfrage Individuelle Befragungen und Kommentare Information über die Population: Information über die gesamte Stichprobe: Weitere Information zur Methodologie hier. Im Rahmen der Umfrage wurde diese Fragestellung mit dem folgenden Text gestellt: "Was machen Sie in Ihrer freien Zeit, wenn es ab der Saison möglich ist?

Freizeiterlebnis: Yoga" Gebiet Deutschland Erhebungszeitraum 2016 bis 2018 Jahrgang ab 14 Jahren Besonderheiten der deutschsprachigen Population Erhebungsform Individuelle Befragungen Notizen und Kommentare Angaben zur Bevölkerung: Angaben zur Gesamtheit der Stichprobe: Weitere methodische Angaben sind hier zu entnehmen. Im Rahmen der Umfrage wurde diese Fragestellung mit dem folgenden Text gestellt: "Was machen Sie in Ihrer freien Zeit, wenn es ab der Saison möglich ist?

Leisure: Yoga" Zugang nur zu grundlegenden Statistiken. Die Statistik ist in diesem Konto nicht inbegriffen! Sie erhalten von uns unverzüglich detaillierte Angaben zu Ihrem Firmenkonto.

Mehr zum Thema