Yoga in Deutschland Statistik

Statistik über Yoga in Deutschland

Fachverband der Yogalehrer in Deutschland e.V. Der gebürtige Deutsche wurde ein ziemlich junger Millionär. Zahlen: Jeweils ein Zentrum in München, Wien, Genf, Madrid, Paris, London. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der Studien.

Größte Studie zu dieser Frage, die bisher in Deutschland durchgeführt wurde.

Yogalehrer als ökonomischer Faktor - Yogawiki

Wirtschaftlicher Faktor Yoga: In Deutschland praktizieren rund 3 Mio. Menschen Yoga. Hier gibt es etwa 5000 Yogazentren, Yogaschulen, Yogastudios. Bei Yogakursen, Yogaseminaren, Yogatrainings, Yogazubehör (Decken / Kissen / Matten / Yogabücher / CDs / DVDs), etc. wurden im Jahr 2012 ~ 700-1000 Mio. EUR generiert. Man kann also sagen: Yoga ist ein ernsthafter wirtschaftlicher Faktor. Man sagt in den USA, dass Yoga eine der 10 bedeutendsten Wachstumsindustrien ist.

Wofür steht Yoga? Yogamittel bedeutet Einigkeit, Yoga bedeutet Einigkeit, Eintracht, Einigkeit, Harmony. Das Yoga ist ein Trainingssystem, um Leib und Seele in Einklang zu bringen. Möglicherweise ist es seltsam, Yoga als einen wirtschaftlichen Faktor zu sehen. Aber in den westlich geprägten Ländern ist alles, was die Menschen in größeren Mengen tun, auch ein wirtschaftlicher Faktor. In Indien gibt es Yoga seit 5000 Jahren, im Mittleren Osten seit 150 Jahren.

In Berlin wurde vor knapp 100 Jahren das erste Yoga-Center erbaut. Yoga wurde in den 1960er und 1970er Jahren durch die Fernsehprogramme von Karin Zebroff bekannt und wurde in den meisten Erwachsenenbildungseinrichtungen praktiziert. Die meisten Fitnessstudios haben sich seit den neunziger Jahren mit Yoga beschäftigt. Anfangs gab es nur wenige Yogaschulen/Yoga-Zentren/Yoga-Studios.

Im Jahr 2000 gab es eine Welle von Gründungen, so dass sich im Jahr 2012 die Zahl der Yoga-Schulen auf rund 5000 erhöht hat. Yoga hat sich seit 2000 zu einem ernstzunehmenden wirtschaftlichen Faktor entwickelt. In Deutschland Yoga - seit den 90ern ist dies eine sich wellenförmig verbreitende Aktivität.

Der Yoga umfasst körperliche Übungen (Asanas), Atmungsübungen (Pranayama), tiefe Entspannungsübungen, Nahrungsempfehlungen und Yoga. Mit Yoga werden Wohlbefinden, Erholung, Gelassenheit erlangt. Mit Yoga wird der Weg zu sich selbst erleichtert. Wer Yoga praktiziert, fühlt sich besser, findet den Weg zu seiner eigenen kreativen Kraft und seinen Fähigkeiten. Mit Yoga wird das Selbsteinschätzung gesteigert - und es gibt dir den nötigen Freiraum, dein eigenes Schicksal in die eigenen Hände zu legen.

Der Yoga geht weg von einer fremdkontrollierten, turbulenten Lebensform hin zu einer selbst bestimmten, selbst wirksamen Lebensform. Die Auswirkungen des Yoga werden seit 100 Jahren naturwissenschaftlich erforscht. Es gibt jetzt Tausenden von Untersuchungen über die Auswirkungen von Yoga. Ayurveda hat eine präventive und heilende Auswirkung auf Rückenbeschwerden, Kopfweh, Schlafstörungen, hohen Blutdruck. Mit Yoga werden klimakterische Beschwerden reduziert. In der Genesung von Krebs ist Yoga sehr nützlich.

Mit Yoga können Sie Burnout und Depressionen vorbeugen und mildern. Aufgrund der in naturwissenschaftlichen Untersuchungen belegten Effekte tragen die Krankenkassen einen Teil der Ausgaben für Yogakurse. Spassfaktor: Aber vor allem: Yoga macht Spass und gibt unmittelbare Aufregung. Deshalb ist ein großer Teil der Menschen, die mit dem Yoga begonnen haben, noch jahrzehntelang dabei.

Der Yoga hat sich so weiterentwickelt, dass die Menschen im westlichen Raum ihn auch gern praktizieren. Dazu trägt auch die Schaffenskraft der Yogalehrer bei: Es gibt keine Regulierungsbehörde - so viele Dinge werden erprobt und das, was sich bewährt, wird immer beliebter. Für wen ist Yoga geeignet? In der Kindheit, als Teenager, als Erwachsene kann Yoga praktiziert werden. Hier gibt es Schwangerschaftsyoga, Mutter-Kind Yoga, Yogatherapie, Fitness-Yoga, Entspannungs-Yoga, Senioren-Yoga, Yoga im Kinderrollstuhl.

Yoga hat sich in Deutschland seit vielen Jahren durchgesetzt. Was gibt es für Yoga-Angebote? In Spas, Hotelanlagen, etc. wird Yoga praktiziert. Die USA gehen davon aus, dass Yoga ein ökonomischer Faktor von 6-10 Mrd. USD ist und zu den 10 am schnellsten wachsende Wirtschaftsindikatoren gehört. Etwa 20-25 Mio. Menschen in den USA üben Yoga aus, das sind knapp 10% der gesamten Erwachsenenbevölkerung.

Rund 30.000 Yogastudios/Zentren in den USA, 7-10% jährliches Umsatzwachstum über 10 Jahre. Mit Yogakursen, Yoga-Bekleidung, Yoga-DVDs, Yogabüchern und CD kann man in Deutschland einen Umsatzvolumen zwischen einer halben Billion und einer Mia. erreichen. Private Yoga-Studios: ca. 5000 Yoga-Zentren/Studios in Deutschland; wahrscheinlich ca. 100 in Hamburg, wenn man alle kleinen Ateliers betrachtet.

In enger Verbindung mit Yoga; sowie bei Meditationen, Selbstwahrnehmung etc. Das Thema Yoga ist stark mit den Themen Ökologie, Sustainability und Ökologie verbunden: Natürlich richtet sich Yoga auch an kreative Menschen:

Mehr zum Thema