Thamnophis Radix

Die Thamnophis Radix

In früheren Zeiten wurde die Art in die UA radix (Ostradix) und haydeni (Westradix) unterteilt. Es zeigt sich besonders aktiv und interessiert sich vor allem für das Terrarium. Amelanistic Iowa Mit der Bezeichnung Iowa geht es ausschließlich um die Ursprungsbezeichnung einer amelanistischen Linie von Thamnophis radix. Die Thamnophis radix oder prerie Strumpfbandschlangen sind ungiftig und daher für Anfänger geeignet. Hosenband-Schlange, Thamnophis radix Nebraska Schnee, schwarze Augen.

Hier finden Sie das perfekte Thamnophis radix Stockfoto.

Die Thamnophis radix

Das Prariestrumpfband war unsere erste Thamnophisart, die wir 2002 als 10-köpfiger Streu von wildgefärbten Tieren aufnahmen. Nach einem Jahr wurden wir aus einer Lösung eines Thamnophis-Bestandes von synthetischen Farbmorphs (Wildfarbe, "Albino", Anerythrismus, "Schnee") gezüchtet, mit denen wir immer wieder Kätzchen hatten. Der Typ Thamnophis lebt in verschiedenen Klimazonen Nord- und Mittelamerikas und besteht aus über 30 Typen und mehr als 60 Subtypen.

Thamnophis zählt zwar zu den Wasserschlangen, aber nur sehr wenige Spezies weisen ein aquatisches Phänomen auf. Es handelt sich wahrscheinlich um die am meisten erfasste Art von Schlangen und hat die nördlichste Verbreitungsrate für eine Ringelnatter (Massenansammlungen von Thamnophis swirtalis pietalis im Frühling in Manitoba/Kanada). Auch im mittelamerikanischen Costa Rica kommt Thamnophis vor (hier: Th. cyrtopsis collaris).

Es wird zwischen den Typen Thamnophis "Hosenband-Schlangen" und "Bandschlangen" unterschieden. Th. proximal hat übrigens einen Spitze ("P" wie proximal) auf dem Kopf, Th. aciditus jedoch nicht! Bei den kleinsten Thamnophis-Arten handelt es sich um das Th. Brachystom mit ca. 40-50 cm, bei den größten Arten um Th. Gigas mit ca. 1,60m!

Die ?sind - wie bei nahezu allen Wasserschlangen grösser und viel mächtiger als ?. Seit 2003 ist die ehemalige Subspezies Thamnophis radix heideni nicht mehr gültig. Dabei ist eine im Grunde genommen ausgetrocknete Körperhaltung mit Feuchtrückzugsbereichen (Nasskasten, Blumentopf,...) von Bedeutung, Th. radix ist auch für die Freilufthaltung geeignet. Th. radix ist verhältnismäßig aktives Mitglied im Aquarium und mag es, an einem Sonnenplatz zu drapieren.

Thamnophis sind in grösseren Konzentrationen in karpfenähnlichen Arten (Stint, Goldfisch, Guppy) zu finden und essen vor allem Amphibien. Sämtliche Arten der Thamnophis sind lebhaft.

Mehr zum Thema