Lorpen Socken

Socken Lorpen Socken

Diese Socken haben im Langzeittest ihre Qualitäten unter Beweis gestellt. Loren ? Die ultimative Socke für Expeditionen in großer Höhe. Die Artikel Ski Polartec Warm Active Socks sind bestens zum Skifahren geeignet. Das Produkt wurde von Lorpen hergestellt.

Der Lorpensocken mit mittelhohem Schaft.

Prüfung: Dreischichtige Socken von Lorpen

Ein Beispiel dafür ist Lorpen, ein Strumpfhersteller aus dem spanischsprachigen Teil des Baskenlands. Mit den dreilagigen Socken haben sie eine echte Delikatesse im Angebot. Für die Prüfung wurden zwei unterschiedliche Typen gewählt, ein schlankes und ein Medium. Eine mit guter Isolierung, die andere für den Sommerbetrieb. Seit acht Monaten sind diese Socken im Einsatz, sie mussten sich bei jedem Klima bewähren.

Die Socken können von jedem zusammengeschustert werden. Aber gute Socken brauchen Pflege und Kompetenz. Lorpen hat sie angekettet. Mit Lorpen ist es makellos, nichts schrubbt und kniff. Allerdings überwog zunächst eine gewisse Kritik an der Dreischichtverarbeitung. Der Punkt auf der Oberfläche ist Kühlmax. Kühlende Kleidung sorgt im Hochsommer für Abkühlung, Schwitzen wird von der Körperhaut weg transportiert.

Diese Funktion wird durch die Mittelschicht der Tencel-Cellulosefaser gestützt. Das ist die Position auf der Haut: PrimaLoft. PrimaLoft Fasern absorbieren keine Flüssigkeit, sondern befördern sie rasch und wirkungsvoll von der Außenhaut weg. Der Mittelschicht bildet die bekannte gute Isolierung und geruchsarme Merinowolle. Der Mittelschicht ist mit einem hohen Anteil an Merino-Wolle versehen. Diese Wolle absorbiert Wasser und wirkt trotzdem angenehm nass.

Die Leichten Wanderschuhe korrespondieren in der Stärke etwa mit einer stärkeren Tennissocke, das Mittlere Gewicht mit einer mittelgroßen Wandersocke wie der Fallke TK2. In beiden Fällen wird Nylon als dritte Schicht auf der Aussenseite verwendet. Das Nylon ist äußerst widerstandsfähig und abriebfest, was eine lange Lebensdauer für strapazierfähige Socken gewährleistet.

In der Regel benutzt der Verfasser viele unterschiedliche Socken, je nach Stimmung, Witterung und Freizeit. Es gibt Baumwollsocken mit synthetischen Zusätzen, Coolmax-Socken. Merinowollsocken mit synthetischem Inhalt. Die Füße sind im Schuhmaterial ausgepolstert, sie werden heiß oder kalt gelagert, der Fuss-Schweiß wird entfernt. All das können die Dreilagensocken von Lorpen viel besser.

Egal ob im Hochsommer das kühle Leichtwandern oder im Wintersommer das warme Mittelgewicht, die Füsse waren immer deutlich weniger verschwitzt. Die Standardtests bestanden darin, an jedem Bein eine andere Socke zu ziehen, um einen unmittelbaren Abgleich zu ermöglichen. Der Lorpen hat immer gewonnen. Hinsichtlich der Geruchsbildung nach mehrtägiger Anwendung war das Resultat anders.

Bei den leichten Wanderungen ist der Stunk wesentlich geringer als bei reinen Coolmax-Socken. Das Mittelland hingegen konnte im Geruchsprüfung nicht gegen die Merinowollsocken punkten. In der Geruchsprüfung konnte das Mittelland hingegen nicht mitspielen. Eine Menge merino wool ist sehr hilfreich, das mittlere Gewicht mit nur 25% merino wool kommt nicht an. Trockenfüße sind Glücksfüße, so dass das Testresultat von ganz oben auch heute noch gültig ist: Mit anderen Worten, Dreilagensocken von Lorpen sind wirklich gut.

Mehr zum Thema