Kleidung aus Bio Baumwolle

Bio-Baumwollkleidung aus Baumwolle

Bio-Baumwolle ist der richtige Ansatz für ökologisches Handeln in der Bekleidungsindustrie. Unsere Kleidung besteht aus der weißen, flauschigen Baumwollpflanze. Bekleidung aus Baumwolle von hoher Qualität B. Deshalb vertrauen wir auf Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau, Bio-Baumwolle. Biobaumwolle ist eine gute ökologische Alternative.

Die Bio-Zertifizierung garantiert nur den ökologischen Anbau der Faser.

Bekleidung aus biologischer Baumwolle: Das ist der Vorteil.

Die Baumwolle aus kontrolliertem organischem Landbau kommt ohne Pflanzenschutzmittel und mineralische Düngemittel aus. Der Ballaststoff gewährleistet weiches, bequemes und hautfreundliches Tragegefühl. Sicher, Baumwolle ist ein natürliches Produkt. Aber die Branche hinter der herkömmlichen Baumwolle ist bedauerlicherweise alles andere als natürlich und umweltbewusst. Dabei werden Pflanzenschutzmittel eingesetzt, die nicht nur für den Boden und die umliegenden Gewässer und Meere, sondern auch für die Sicherheit der Arbeitnehmer von Nachteil sind.

Aus diesem Grund setzen wir auf Baumwolle aus kontrolliertem biologischen Landbau, Bio-Baumwolle. Bekleidung aus dieser Fasermischung ist unser Favorit! Bei der Produktion von Bio-Baumwolle wird weniger sauberes Trinkwasser benötigt (im Gegensatz zu herkömmlicher Baumwolle). Für die Produktion von Bio-Baumwolle wird weniger Strom benötigt (im Gegensatz zu herkömmlicher Baumwolle). Von dem für den Bio-Baumwollanbau verwendeten Trinkwasser ist Niederschlagswasser.

Inzwischen werden so viele Pflanzenschutzmittel im konventionellem Baumwollanbau und chemische Mittel in der weiteren Verarbeitung (Färben, Veredeln, Veredeln) verwendet, dass am Ende nicht mehr viel von einem herkömmlichen Baumwollhemd übrig ist. Bio-Baumwolle benötigt keine Pflanzenschutzmittel oder mineralischen Düngemittel. Bekleidung aus Bio-Baumwolle kann auch so gut aussehend sein wie Bekleidung aus herkömmlicher Baumwolle!

Die gentechnische Verarbeitung von Bio-Baumwolle ist strengstens untersagt und das Gütesiegel Global Organic Textile Standard (GOTS) gewährleistet nicht nur den biologischen Baumwollanbau, sondern auch die Einhaltung sozialer Standards entlang der ganzen Textilkette vom Baumwollfeld bis zur Fertigbekleidung in der Werkstatt. Die herkömmliche Baumwolle dagegen ist eine der wasserreichsten Anlagen im Textilsektor. Darüber hinaus werden 25% der weltweiten Pestizide auf Baumwollfelder aufgebracht.

Dabei wird Baumwolle nur auf 2,5% der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Welt angebaut. Die Baumwolle wird auf 2,5% der landwirtschaftlichen Nutzfläche der Welt erzeugt. Darüber hinaus darf der konventionelle Anbau von Baumwolle mit genetisch modifiziertem Samen arbeiten, dessen Auswirkungen noch nicht vollständig vorhersehbar sind. Zusätzlich werden die toxischen Stoffe in unsere Umgebung freigesetzt, indem die verunreinigte Kleidung auf unserer Körperhaut getragen und gewaschen wird.

Zunehmend größere Residuen des Pestizids Glyphosat, das auch in der herkömmlichen Baumwolleproduktion verwendet wird, werden im Trinkwasser nachweisbar. In 70 Staaten sind 100 Millionen Haushalten an der Herstellung von Baumwolle mitwirken. Das schlimmste Problem ist jedoch folgendes: Die Bauern werden von den gentechnisch veränderten Samen abhängig gegenüber den Chemieunternehmen, die in der Regel nur Samen und Pflanzenschutzmittel in doppelter Ausführung vertreiben.

So sind die Verkaufspreise für Kunstdünger und Samen in den vergangenen Jahren kräftig angestiegen und haben viele Bauern in eine Finanzkrise stürzen lassen, weil gentechnisch verändertes Saatgut nicht die zugesagten Ernteerträge gebracht hat. Die schwerwiegende Konsequenz daraus ist, dass die Suizidrate in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen ist, insbesondere bei den indischen Baumwollanbauern.

Weil wir diesem Problem begegnen wollen, können Sie bei uns nur fair gekleidet werden. Die Kleidung aus biologischer Baumwolle ist entweder GOTS-zertifiziert oder GOTS- und Fairtrade-zertifiziert.

Mehr zum Thema