Gravity Yoga Berlin

Schwerkraft-Yoga Berlin

mit Liliana Polanco und Björn Heucke / Aerialyoga in Berlin zur Aerial Yoga-Lehrerin. Für Aerial Yoga gibt es viele Gründe: Laut Experte Jost Blomeyer, Anti-Gravitationstrainer bei Aspria in Berlin. Luftakrobatik, Energie Yoga, Faszien Yoga, Rücken Yoga, Pilates. Schlussfolgerung: Die perfekte Ergänzung zur klassischen Yogapraxis.

Bildung & Training

Luftakrobatik kombiniert klassischen Yoga mit Elementen der Luftakrobatik, Flow Yoga, Partnerkrobatik und Thai-Massage und findet auch in Deutschland immer mehr Beachtung. In Hängetüchern aus einem Spezialgewebe werden die herkömmlichen Bewegungsabläufe praktiziert. In einer Luftakademie wird ein langer Lappen mit einem Häkchen an der Decken- oder Dachtraverse angebracht, so dass er hoch über dem Fußboden hüftend liegt.

Ein Luft-Yoga-Kurs basiert auf 4 Prinzipien: Zu Beginn und am Ende des Unterrichts entspannt sich der Teilnehmer wie in einem Cocoon in seinen Kleidern! In Vishnu's Vibes wendet sich die Ausbildung zum Luftstrom-Yoga-Lehrer ausschliesslich an geschulte Yogalehrer aller Kulturen (Vinyasa, Flowerfahrung ist von Vorteil), die ein wirksames und festes gemeinsames Erlernen ermöglichen.

Während des Kurses lernen Sie eine neue Reihe von Yogastellungen kennen, die durch das besondere Yogahandtuch gestützt werden und erleben die Auswirkungen des Luftstroms auf Ihren eigenen Leib und Geist. Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses bist du in der Lage, Luftakrobatik an andere im Kurs zu vermitteln. Der Vorteil von Luftakrobatik: Wer sollte Luftakrobatik nicht praktizieren?

Damit sie nicht verloren gehen, möchten wir Sie bitten: Liliana Polanco und Björn Heucke sind Pioniere auf dem Gebiet des Luftakrobatischen Yoga (auch bekannt als Antiviren Yoga®, Luftakrobatik Ananda Yoga®) und offerieren nicht nur Schulungen, sondern auch die fachliche Ausrüstung der Handtücher für Yoga- und Fitnessstudios. Bei Rückfragen, Anmeldungen und Zahlungen wenden Sie sich einfach per E-Mail an Björn und Lilli von der Firma Luftreiniger Berlin.

Anti-Schwerkraft-Yoga: Wirbelsäulengymnastik im Flugverkehr

Unser YOGA-NOT-ONLY-4-MEN-Yogalehrer Josten Blomeyer weiss, warum uns die Versuche, in einer Kängurutasche zu klettern, ein wenig über uns selbst hinauswachsen lässt und warum wir uns beim Luft- oder Antigravitations-Yoga umfallen liessen sollten. MEINE MAT & ME: Wie viel hat die Luftzahl im Anti-Gravitations-Yoga - auch Luftyoga oder Luftyoga oder Luftyoga oder Yoga oder Yoga oder Yoga oder Yoga oder Yoga oder ähnliches zu sein?

Joost: Luft- oder Anti-Gravitations-Yoga hat etwas Spielerisches und Akrobatikvolles an sich. Gegenüber dem normalen Yoga gibt es weniger Entspannungs- und Meditationsmöglichkeiten, keine Atmungsübungen, sondern mehr Leichtheit und Lockerung durch Aufhängen und Schwingen. Kombiniert man Bewegungen und Atem nach dem Vinyasa-Prinzip und modifizierte Yogaübungen in einer fließenden Sequenz, kann man auch einen Fluss erzeugen.

Zuck: Für viele Aufgaben ist eine Ganzkörperverspannung notwendig, denn dank der unstabilen Federung müssen Sie Ihren Körper permanent festigen und mit Kraft und Energie aufladen. Gesprächsthema: Vielleicht am Anfang. Gesprächsthema: Luft- oder Anti-Gravitations-Yoga ist Wirbelsäulengymnastik im Flug. Obwohl eine Vielzahl bekannter Übungsformen aus dem traditionellen Huta-Yoga praktiziert werden können, wie z.B. der Sichelmond, der Kämpfer oder die Türme über dem Köpfchen, können diese Stellungen auch im Kurs rasch gelernt werden.

Mehr zum Thema