Flying Yoga Wien

Fliegendes Yoga Wien

Im Aerial Yoga kombinieren Sie Luftakrobatik mit Elementen des Yoga Flow. Heena C. Kober and Lisa Looping fell in love with AcroYoga a few years ago. Kostenlose Preise für Dienstleistungen rund um Aerial Yoga in Wien. Erhalten Sie Angebote für Flying Yoga, Aerial Flow Yoga und mehr.

Luftakrobatik kombiniert klassisches indisches Yoga mit Elementen der Luftakrobatik, Flow Yoga, Partnerakrobatik und Nuad.

Luftyoga Yoga

Luftakrobatik ist ein neuartiger Yogastil aus den USA. Herkömmliche Yogastellungen werden auf einer leichtgewichtigen Stoffhängematte geübt, die bis zu 450 Kilogramm trägt und etwa einen halben Meter über dem Erdboden liegt. Aerial Yoga ist in den vergangenen Jahren in den USA und auch in Europa immer mehr gefragt.

In der Zwischenzeit sind unterschiedliche Himmelsrichtungen des Aerial Yoga aufgetaucht. Luftyoga ist gekennzeichnet durch eine enge Verbundenheit mit dem klassischen Hathayoga und der Yogaphilosophie. Die gelernte Flugakrobatin und Yoga-Lehrerin Michelle Dortignac gründete 2006 diesen neuen Yogastil als Kombination aus Luftakrobatik und Yoga. Im Rahmen eines Trainings werden sowohl im Yogahandtuch als auch auf dem Fußboden Haltungen eingeübt, um die guten Seiten der Handtuchunterstützung auch in den klassischen Yogastellungen zu erleben.

Luftyoga fördert die klassische Yogapraxis in vielerlei Hinsicht: Sie können ohne Registrierung zu den freien Kursen kommen!

Das Aerial Yoga wurde mit dem Ziel konzipiert, mehr Platz auf geistiger und körperlicher Basis zu gewinnen.

Luftyoga wurde mit dem Ziel konzipiert, mehr Platz auf geistiger und körperlicher Basis zu gewinnen. Mit einem speziell entwickelten Yogaschwung wird der Organismus durch Übung gekräftigt und gestreckt. Verschiedene Arten von Übungsaufgaben im Luft-Yoga-Handtuch betreffen nicht nur unsere Muskeln, sondern auch das gesamte Nervenzentrum. Das instabile Tuch erfordert eine gewisse körperliche Spannung und benötigt nicht nur individuelle Muskelteile, sondern hat eine ganzheitliche Wirkung.

Eine gewisse Stärke ist auch bei einigen Trainingseinheiten erforderlich, die wir im Rahmen eines Kurses mit regulären Trainingseinheiten aufbaut. Das Verlassen des auf dem Kopf stehenden Organismus hat viele Vorteile: bessere Zirkulation der Hauptorgane, Entspannung oder Linderung der Wirbelsäulen, Verbesserungen bei Schlafschwierigkeiten, Nervenschwäche und Rastlosigkeit, mentale Expansion durch Vertrauensbildung in uns selbst und in unseren Organismus, überwinden von Befürchtungen, auf dem Kopf zu schwanken, die Vorstellung unseres Organismus aus einer anderen Sichtweise und last but not least die generelle Zulassung von Veränderungen.

Zugleich können wir unser Innerstes wecken, indem wir durch verspielte Bewegungen Leichtheit in unsere Yogapraxis einbringen. Lassen Sie Ihren Body auf den Kopf stellen und betrachten Sie alles aus einer anderen Sicht.

Mehr zum Thema