Faire Yoga Kleidung

Messe-Yoga-Kleidung

Die Geschäftsführerin von Kismet-Yogastyle, Sylvia Daun, hat sich nach und nach zur Produktion fairer und nachhaltiger Yogakleidung entwickelt. Rüstungen - die faire Revolution in der Damen- und Herrenmode. Achten Sie auch beim Yoga darauf, dass Ihre Kleidung vegan und so organisch und fair wie möglich ist. Wir kennen die meisten Hersteller unserer Produkte persönlich, als Teil der Yoga-Community, und können so sozial gerechte Produktionsmethoden garantieren. Gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen sind eine Selbstverständlichkeit.

Fair und bequem für einen aktiven Urlaub: Yoga-Shops

Lieblingsartikel für Ferien und Freizeit: Yogakleidung ist nicht nur schön, sondern auch äußerst funktionell und angenehm zu tragen. An anderer Stelle präsentieren Yoga-Shops, die sich auf ihre eigenen nachhaltigen Sortimente konzentriert haben oder einen großen Einblick in das gesamte Sortiment auf dem Jahrmarkt und in der Industrie bieten - von der Freizeitjacke mit Kapuze über komfortable Leggings bis hin zu Öko-Matten - ihre Produkte.

Seitdem ist Sylvia Daun, Managing Director von Kismet-Yogastyle, schrittweise zur Herstellung von Fairness und Nachhaltigkeit in der Yogakleidung herangewachsen. Was ihr im täglichen Geschäft besonders am Herzen liegt, will Sylvia in ihren Projekten umsetzen: faire Arbeitsbedingungen, Umweltschonung, Wohlbefinden - und das alles ohne dabei auf moderne Gestaltung zu verzichten. Von der Idee bis zur Umsetzung. Freizeithosen, Komforthosen, kuschelige Pullover: Alle Bekleidungsstücke, in denen Sie sich rundherum wohl fühlen und die Sie auch zu Hause oder im Sommer anziehen können - zum Beispiel, wenn Sie beim Zelten super-kalt sein wollen und trotzdem gut dastehen.

Bei der Auswahl der verwendeten Bekleidungsmaterialien wurde sorgfältig vorgegangen: recyceltes Leder, Lenzing Modal und Bio-Baumwolle. Sie sind so anspruchsvoll gefertigt, dass sie bequem zu bedienen sind und ohne Schneiden oder Verrutschen bewegt werden können. Beispiel: Die Leggins Devi oder Lakshmi schmiegen sich dank des besonders hochwertigen Polyesters sanft an die Haut.

In Kombination mit Jacken und Turnschuhen sind Sie für alle Anlässe bestens gekleidet. Egal ob auf der Reise oder in der freien Zeit - Kismet sollte in keinem Fall fehlen. In keinem Gepäck.

Fair modisch und trotzdem stylisch: Expert verrät: Wie finde ich die passende Yogakleidung? - Berühmtheiten

Gerechte und zukunftsfähige Yoga-Mode wird immer stilvoller. Die erfahrene und Yogakleiderin Nathalie Frieger hat die besten Tips für die richtige Yogaausrüstung parat. Mittlerweile offerieren viele Marken zeitgemäße, angesagte Aktivbekleidung, die keineswegs wie ein Öko-Hippie-Klischee ausfällt. Beispielsweise hat sich das renommierte Mode-Label Armed Angels mit bequemen Oberteilen, Jeans und Wrapperjacken und die Conscious-Label Hey Honey, OGNXY und Mandala auf die Herstellung einer fairen, nachhaltigen und zum Teil veganen Yoga-Mode konzentriert.

Produziert werden die Etikettenprodukte in der Türkei und in einer eigenen Textilfabrik in Shanghai. Laut Angaben von der Firma Bio-Baumwolle, Tencel und recyceltem Polyestern sind die am meisten in Yogakleidung verwendeten Werkstoffe und Gewebe Tencel und Bio-Baumwolle der Firma Bio. Die Idee der Nachhaltigkeit hinter dem Etikett stimmt auch mit Priergers individueller Interpretation der Inderlehre überein: "Yoga ist für mich eine Lebensweise.

Diese ökologische Haltung heißt aber nicht, dass eine zukunftsfähige Yoga-Mode nicht offen ist für die aktuellen Modeerscheinungen. "Farbblock, Netz und Druck sind besonders beliebt", erläutert Dr. J oachimann die aktuellen Yogamodetrends, die 2018 in Mode sind. Aber auch im täglichen Leben - ob auf dem Weg ins Yogastudio, auf einem Spaziergang durch die Stadt oder in einem Cafe - kann faire Yogakleidung auf moderne und stilvolle Weise kombiniert werden.

Der Lieblingslook von Natalie Prieger: "Bedruckte Leggings mit Sneakers, dazu ein loses überdimensionales Sweatshirt oder ein langer Cardigan."

Mehr zum Thema