Fair Trade Kleidung Marken

Marken für Fairtrade-Kleidung

Das ist eine Marke mit Tradition, eine Selbstverständlichkeit für Nachhaltigkeit und fairen Handel. Bekleidung aus nachhaltiger Mode, Öko-Mode und fairem Handel? Erleben Sie hier umweltfreundliche und faire Eco Fashion Labels. Die Kleidung muss angenehm und modern sein und man muss sich darin wohlfühlen. Kauft Fair-Trade-Kleidung von Pyure ?

.

Fairtrade-Kleidung: Mit diesen Marken wird es besser.

Wäsche, T-Shirts, Turnschuhe: Fairtrade-Kleidung ist nicht nur schön, sondern auch besser verarbeitet - denn die Arbeiter, die sie näht, werden fair entlohnt und die Landwirte bekommen einen angemessenen Lohn für ihre Baumwollqualität. Es werden sechs Marken gezeigt, die Fairtrade-Kleidung ausstellen. Dazu verwendet das Unternehmen fairtradezertifizierte Biobaumwolle aus Sri Lanka und Indien.

Auch die Turnschuhe werden dort hergestellt. Kauf** im Ethletic, Avocado Store oder Amazon. Das Münchener Unternehmen ThokkThokk verkauft seit 2007 trendige vegane und fair gehandelte Kleidung. Die Marke kauft Bio-Baumwolle aus Indien und druckt die meisten Dinge selbst in München. TrekkThokk kooperiert mit mehreren indianischen Werken - soweit möglich sind diese fair gehandelt-, aber immer GOTS-zertifiziert.

Neben Fairtrade-Kleidung bietet die Firma auch fair en Rucksack und seit neuestem auch Schuhen an: Mela Turnschuhe sind laut Etikett der erste Schuh der Welt, der nicht nur Fairtrade-zertifiziert, sondern auch GOTS-zertifiziert ist. In Indien werden die einfachen, aber wunderschönen Turnschuhe unter fairem Himmel hergestellt. Da der Klebstoff, der die Stiefel zusammengehalten hat, keine tierischen Inhaltsstoffe enthält, sind sie Veganer und laut Aussage von Celawear durch eine besondere Schweißnaht besonders standfest und somit haltbar.

Kauf** im Avocado Store oder bei Memolifi. Fairtrade-Bekleidung wird in Indien gefertigt und ist ebenfalls GOTS-zertifiziert. Hemden für das Leben ist auch ein Teil des neuen Textilstandards von Fairtrade. Im Avocado Store** einkaufen. Seit 2009 stellt Comazo Fair Bio-Unterwäsche sowie Schlafanzüge und Freizeitbekleidung her. Fairtrade-Kleidung wird in Europa gefertigt. Besonders kreativ: Angestellte, Familienangehörige und Comazofreunde stellen sich selbst als Fotomodelle vor die Kameras, um die Wäsche für das Nachhaltigkeitslabel zu bewerb. Das gesparte Geld wird an Sozialeinrichtungen weitergegeben.

Die schwedische Marke Nudie Jeanskleidung vertreibt seit Jahren nachhaltig produzierte Jeanskleidung - denn gerade bei der Herstellung von Jeanskleidung geht viel schief. Sie besteht aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle aus der Türkei, die in Italien und Tunesien hergestellt wird. Die Kennzeichnung ist Teil der Fair Wear Foundation und hat einen eigenen Verhaltenskodex, den alle Hersteller befolgen müssen.

Marken, die Fairtrade-Kleidung herstellen, kooperieren in enger Zusammenarbeit mit ihren Lieferanten, machen ihre Lieferketten transparenter und bezahlen ihren Mitarbeitern gerechte Gehälter. Die Konsumenten können fair gehandeltes Bekleidung an unterschiedlichen Plomben erkennen: The Fair Wear Foundation engagiert sich für verbesserte Arbeitsumgebungen. Das GOTS ist vor allem ein Umweltzeichen, garantiert aber auch minimale Sozialstandards entlang der gesamten Warenversorgungskette.

Bisher gewährleistet das Fairtrade-Siegel nur gerechte Anbaubedingungen. Künftig wird es aber auch mit dem " Fairtrade Textile Standard " gekennzeichnete Erzeugnisse mit fairen Arbeitsplatzbedingungen entlang der ganzen Wertschöpfungskette gibt. Finden Sie mit Baumarkt passende Geschäfte und Modegeschäfte in Ihrer Nähe:

Mehr zum Thema