Fair Hergestellte Kleidung

Faire Herstellung von Kleidung

der Bekleidungsproduktion. Das Geschäft für biologisch und fair produzierte Kleidung und Accessoires. Der größte Teil der in Deutschland rezeptfreien Kleidung wird in Asien hergestellt: vor allem in China und Bangladesch. Bekleidung ist fair, wenn die Menschen, die sie herstellen, fair behandelt werden. Fairness in der Kleidung ist ein umweltfreundliches und nachhaltiges Material.

Angemessene Kleidung in Deutschland

Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit: Kaufe fair hergestellte Kleidung. Trotzdem sehen Sie in der Regel wochenlang im Voraus die korrespondierenden Hinweisschilder in den Auslagen der großen Modeketten: "Verkauf", "Verkauf", "Verkauf", "70-prozentiger Rabatt". Kleidung, die bereits billig war, wird noch billiger. Welche Produktionsbedingungen für diese Kleidung herrschen, wurde den dt. Konsumenten wieder einmal bewusst, als beim Zusammenbruch einer textilen Fabrik in Bangladesch im Jahr 2013 mehr als 1100 Menschen starben.

Läden, die "fair produzierte" Kleidung anbieten, haben es immer noch schwer, sich in den deutschsprachigen Metropolen zu etablieren. So wie dieser Kunde, den sie dort ganz bewußt kauft: "Die Nachricht von der Misshandlung von Menschen, die in der Bekleidungsbranche arbeiten, ist so klar, daß man als Konsument darüber nachdenken muß, welche Bezugsquellen man für seine Kleidung finden kann.

"Der Kunde möchte das Gefuehl haben, dass er Kleidung kauft, für die auch die Arbeitnehmer in den Erzeugerländern einen angemessenen Gehalt erhalten. Shops, die nur fair hergestellte Kleidung anbieten, sind immer noch ein Insider-Tipp. Es ist ihre Herkunft, sie kriegt dort die Kleider, die sie braucht. Dass sich solche Shops für eine faire Bekleidungsproduktion einsetzen und sich auf dieses Thema einlassen, begrüsst sie.

Doch auch die Kundinnen und -kundinnen können ihren Teil dazu beitragen, sagt Kirsten Clodius, Mitglied der international ausgerichteten "Clean Clothes Campaign": "Wir gehen davon aus, dass, wenn wir uns ein T-Shirt ansehen, wir für nur zehn oder 15 Cents mehr zahlen würden, gewährleistet werden könnte, dass der Arbeitnehmer wirklich einen angemessenen Lohn erhält.

Das würde unsere Kleidung für uns nicht viel teurer machen. "Wenn jeder Käufer, der Kleidung wie T-Shirt oder Jeanshose einkauft, ein paar Cent mehr zahlen würde, wäre das laut Kirsten Clodius sinnvoll. Sie würden unbedeutend mehr kostet, sie wären nur geringfügig teurer.

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie Kleidung erwerben, die wirklich fair produziert wird, sollten Sie auf Kleidung mit einem Qualitätssiegel achten - wie das der "Fair Wear Foundation". Sie können aber auch Kleidung von bekannten Herstellern beziehen, aber sie sind sicher, dass sie ihre Herstellungskette schrittweise selbst managen.

Mehr zum Thema