Cep Socken test

Herrensocken-Test

KEP Running Kompressionssocken: Die KEP Running Kompressionssocken versprechen ein Ende für müde Beine. Die Run Merino Socken von CEP haben wir getestet. Die'CEP Ultra Light Socken' in Nahaufnahme. Nun hat CEP die Strümpfe revolutioniert: Maximale Wärme und dennoch perfekten Schuhkontakt versprechen die Skisocken.

Kompressionsstrümpfe CEP Running Compression Socken: Produkttest Kompressionsstrümpfe

Für die Kompression der Socken ist es von Bedeutung, dass sie unter stärker und unter schwächer, also allmählich verläuft liegen. Bemängelt wurde der Standort der Sockes und der Wärmeentwicklung, gerade im Hochsommer, isoliert. Die Socken sind sehr bequem zu tragbar. Die Socken sowie überhaupt nicht mehr auf der Fuà nach einer kurzzeitigen Akklimatisierungsphase spürt.

Immer wieder habe ich mich in den letzten paar Tagen vor über Wadenproblemen beschwert, die ich auf einem Verhärtung der Musculatur über habe. Bei den Socken kam dieses Phänomen nicht mehr vor. Die Socken sind schön zu tragbar und dünner wie Strümpfe oder andere Markenzeichen. Die Fußweite war zu groß mit einwandfreiem Sitzen der Fuspitze (Zehen) Ich konnte den Fersenbereich weit FuÃspitze die Fersen bis zum achillesehnenbereich ausziehen.

Bestens verarbeitetet Die Socken passen sehr gut zusammen und erzeugen einen bestimmten Andruck auf die Wade. Die Socken sind sehr strapazierfähig. Meine Schlussfolgerung: Ich hatte viel weniger muskuläre ÂProbleme während und nach dem Ausführen. Handwäsche Die Socken während von running sind sehr warme Socken. Die CEP sind sehr tragbar, insbesondere die wattierte Laufsohle ist auf lange Strecken sehr bequem.

Ich bin einmal vier Std. bei 29° gelaufen und hatte weder Blutergüsse noch blaue Flecken, auch bei einem Trail Run über 27 km.

Test: Laufen Sie Merino-Socken von CEP.

Durch die Verdichtung im Strickgewebe der Socke wird die Blutzirkulation der Läufe erhöht. Die Merino-Socken des deutschen Herstellers CEP bieten mit den Laufsocken Kompressionssocken an, die nicht nur zum Tragen da sind. Sobald Sie Ihre Füsse in die enganliegenden Socken gedrückt haben, ist die Komprimierung spürbar. Dies mag zunächst etwas unerfreulich sein, aber nach wenigen Augenblicken ist der Blutdruck auf die Kälber nicht mehr spürbar.

Angenehm ist die qualitativ hochstehende Ausführung der Lauf Merino-Socken, die Flachnähte sind im Fußbett nicht auffällig. Aufgrund der engen Maschenweite verbleiben die Socken genau in ihrer richtigen Lage. Selbst in Skischuhen gleiten sie beim Gehen nicht von den Kälbern ab und vermeiden so Angriffspunkte im Obermaterial. Der Auftritt der Lauf Merino Socken war sowohl beim Joggen als auch auf der Ski-Tour von höchster Güte.

Tatsache ist jedoch, dass viele Langstreckensportler auf Kompressionsstrümpfe ausweichen.

Mehr zum Thema