Bienenkittharz

Kitt Bienenharz

Das auch als Spachtelharz oder Bienenspachtelharz bekannte Harz ist eine bakterienhemmende Substanz, die von den Bienen im Bienenstock gesammelt wird. Die Propolis ist ein wertvolles und vielseitiges Bienenprodukt, in dem Sie alle wichtigen Informationen über Propolis-Tropfen finden. Effekt, Anwendung, gute Produkte -> Interessantes über Propolis (Bienenmastixharz). Neben Pollen und Honig sammeln unsere Bienen auch Harzstoffe aus Blättern. Tropfen aus Propolis ohne Alkohol - Gelöster Alkohol - Gelöstes Bienenharz mit verschiedenen Wirkungen.

Dein Fachmann für Imkereiprodukte

Mit den Inhaltsstoffen von Propylis ist die Wissenschaft noch lange nicht fertig. Bislang hat die ärztliche Untersuchung ergeben, dass die folgende Zusammensetzung von Propylen extrem vitaminreich und spurenreich ist. Das Spachtelharz beinhaltet vor allem in der B-Gruppe enthaltene Mineralien, aber auch die Mineralien C, B, C, B, C, B, C und A. (Vitamin H) sind enthalten. Das Präparat beinhaltet wichtige Spurenelemente wie Eisen, Zinn, Eisen, Chrom, Silizium, Vanadium und Mangan.

Die hohe Antibiotikawirkung der Vorsteherdrüse wird auch auf den erhöhten Anteil an Biophlavonoiden zurückgeführt. In Ergänzung zur herkömmlichen Therapie kann die Verwendung von Propylis unterstützende und ergänzende Wirkungen haben und bei entsprechender längerer Einnahme zu einer Entlastung und schnellerer Regeneration mitwirken. Folgende Anwendungsbeispiele können nach gängigen Heilpraktikerlehren verwendet werden: Robuste Pflanzharze sind das Ausgangsmaterial für das Spachtelharz mit der Bezeichnung Propylis.

Noch immer werden diese Kunststoffe von den Honigbienen mit Wachstum und Blütenstaub vermischt und durch eine spezielle Speichelsekretion aufbereitet. Aus etwa 50 bis 55 prozentigen Kunststoffen, fünf bis zehn prozentigen Blütenstaub und bis zu 30 prozentigen Wachsen bestehen dann die fertigen Propolis: etwa zehn prozentual bestehen die Bestandteile aus ätherischen Ölen.

In der Regel entnimmt der Betreuer die Prozedur, indem er weitere Roste mit einem Zellmuster im Stock aufhängt. Anschließend beschichten die Honigbienen den angeblichen Fremdstoff mit Bienenwachs. Auf diese Weise können bis zu einem halben Kilo pro Stock ausprobiert werden. Anschließend wird die Propylis zu Bällen formiert, in Nylonpackungen eingepackt und im Dunklen aufbewahrt.

So kann die Wirkung von Propylen über einen längeren Zeitraum gespeichert werden, ohne ihre biologischen und medizinischen Eigenschaften zu beeinträchtigen. Die Bezeichnung "Propolis" kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet buchstäblich " vor der Tür zur Welt ". Das Spachtelharz wird von der Biene auch als Abwehr- und Schutzstoff gegen Naturfeinde und Infektionsrisiken im Stock eingesetzt.

Honey Bienen nutzen Propylis als Baumaterial für den Beuten. Das Spachtelharz wird verwendet, um Wachsplatten miteinander zu verbinden, Rissbildungen und Absprünge in den Poren zu reparieren und den gesamten Stick gegen Wärme, Kälte aufzubringen. Außerdem schmälert sie gegebenenfalls das Eintrittsloch des Stockes, um das Durchdringen externer Feinde zu verhindern.

Andererseits wirkt Propylis als naturbelassenes Mittel, um das Bienenvolk vor eventuellen Infektionskrankheiten zu schützen, die sich auf engstem Raum, wo in den kommenden Monaten bis zu 80000 Stück überleben, einfach und schnell verbreiten können. Zum Beispiel werden sie mit einer Mikrodünnschicht aus Spachtelharz beschichtet, bevor die Dame ihre Eier legt, um sie entkeimungsfrei zu erhalten.

Darüber hinaus werden tote, erstochene Fremde, die aufgrund ihrer Grösse nicht vom Stab entfernt werden können, wie z. B. Schlange oder Maus, mit Propylis bedeckt, so dass keine Infektionsquellen erschlossen werden können. Am wertvollsten ist die Verwendung von Propylen als natürlichem Antiepikt. Bienen-Kitt Harz hat hocheffektive inhibitorische und tötende Wirkung auf zahlreichen Bakterienstämmen wie z. B. Stephylokokken oder Stenotypen.

Darüber hinaus hat sie eine antivirale Wirkung und ist sehr nützlich gegen alle Arten von Erregern. Die weitreichenden pilztötenden Wirkungen der Propylis sind in Frankreich, wo die Forschung an den Propolisarten weiter vorangeschritten ist als in Österreich, seit kurzem erwiesen. Das vielseitige Spachtelharz kann auch bei der erfolgreichen Behandlung von Menschen mit Pilzkrankheiten (Pilzinfektionen) eingesetzt werden.

Insbesondere in der Zahnmedizin Asiens und in den Ländern Osteuropas wurde vor einiger Zeit nachgewiesen, dass Propolis auch eine starke betäubende (schmerzstillende) Wirksamkeit hat. Nicht nur bei Zahnweh können konventionelle chemisch wirkende Schmerztabletten abgelöst werden, auch der Heilungsverlauf von Zahn- und Rachenentzündungen - zum Beispiel bei Wurzelbehandlungen - wird durch den Einsatz von Propolis günstig beeinflußt.

Auch Karies und Parodontose zählen mittlerweile zu den Anwendungsbereichen der Propaganda. Seit einigen Jahren gewinnt die Zahnpropolis in der Zahnmedizin, einem Bereich der Medizin, der sich mit dem Bereich des Mundes und der Kehle befasst, zunehmend an Gewicht. Die Wirkung von Propylis wurde auch bei vielen Hautkrankheiten und -krankheiten ärztlich nachgewiesen.

Propolisanwendungen erreichten gute Ergebnisse bei Magen- und Darmleiden. Hervorragend kann sie vor Verstopfungen, entzündlichen Zuständen und Infekten der Harn- und Weichteile (z.B. Nieren- und Blasenentzündungen) schützen. Selbst wenn Sie bei guter Gesundheit sind, wird die Verwendung von Propylis als permanente Nahrungsergänzungsmittel empfohlen. In der Regel verstärkt sie den gesamten Körper und verstärkt auch das eigene Abwehrsystem.

Für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist sie besonders gut prädestiniert, da sie sich aufgrund ihres erhöhten Bioflavonoidgehalts in der Lage ist, die Funktionsweise und Leistung der Kapillargefäße zu verbessern. Dadurch wird der Druck im Blutdruck erhöht. Allerdings können in einigen wenigen FÃ?llen bei der Anwendung von Propylis noch UnvertrÃ?glichkeiten oder allergische Reaktion auftreten.

Die größte Chance auf allergische Erkrankungen besteht bei einem natürlich reinen Propylen-Extrakt, der mind. 50 prozentig propolishaltig ist, da der Pollengehalt sehr hoch ist - fragen Sie Ihren Vorgesetzten. Die in der Propylis enthaltenen Antibiotikas sind jedoch im Vergleich zu künstlichen Mitteln nebenwirkungsfrei.

Mehr zum Thema