Baby Yoga

Baby-Yoga

Auf dieser Seite findest du alle Informationen, die du über Baby-Yoga brauchst. Baby-Yoga wird in der Regel durch eine Massage des Babys ergänzt und verbindet so Bewegung einerseits mit Berührung andererseits. Mama Baby Yoga A Mama Baby Yoga kombiniert sanfte Yoga-Übungen für Sie als Mutter und Ihr Baby macht leichte Dehnübungen mit Ihrer Hilfe. Du kannst deinen Körper sanft stärken und gleichzeitig Spaß mit deinem Baby haben. Versuchen Sie doch mal, Yoga im Freien zu praktizieren.

Baby -Yoga: pure Erholung für Sie und Ihr Baby

Wie machen Mama und Papa während des Baby-Yoga? Wohin führt ein solcher Lehrgang Sie und Ihr Kleinkind und wo können Sie ihn durchführen? Auf dieser Seite findest du alle wichtigen Infos rund um das Themengebiet Baby-Yoga. Wofür steht Baby-Yoga? Wie geht es beim Baby-Yoga weiter? Wofür steht Baby-Yoga? Der Yoga kommt aus Indien. Es geht darum, Leib und Geist durch regelmässige Yoga-Anwendungen zu vereinen.

Bei Yoga geht es darum, Energie im Organismus mit Hilfe bestimmter Haltungen und Atmungsübungen zum Fliessen zu bringen. Der Gedanke des Baby-Yoga kommt von der britischen Ethnologin und Yoga-Lehrerin Françoise Barbira Freedman. Ihre Forschungsschwerpunkte waren die Behandlung von Säuglingen in nicht-europäischen Kulturen. Beim Yoga entdeckte sie die positive Wirkung des Umgangs mit Säuglingen.

Sie fand heraus, dass Yoga das Mitgefühl der Kinder mit ihren Familien verbessern kann. Anschließend adaptierte sie das klassiche Yoga an die Belange von Schwanger- und Jungmüttern mit ihren Säuglingen und entwickelt so das Baby-Yoga, das heute in den Lehrveranstaltungen unterrichtet wird. Wie geht es beim Baby-Yoga weiter?

Der Baby-Yogakurs kombiniert zarte Yogastunden für Sie als Mütter mit einer Entspannungsmassage für Ihr Baby. Es geht in erster Linie um Sie und Ihr Baby, die Sie und Ihr Baby in Frieden und Erholung bringen. Gezielte Kräftigungen von Nacken, Schulter und Rücken sind für Sie geplant, da diese Stellen bei jüngeren Frauen besonders belastet sind.

Ihr Baby legt sich im Strampleranzug auf die Decke, wird verspielt eingebunden und macht mit Ihrer Unterstützung einfache Ausstreckübungen. Aus diesem Grund besteht die Mehrheit der Baby-Yogakurse aus einer Mischung aus Baby-Massage und Stretching-Übungen für Mama und Baby. Die Kurse bieten für Sie und ein Baby die folgenden positiven Aspekte: Mobilität, Stärke, Rhythmus und Körperbewusstsein Ihres Babys werden unterstützt.

Das noch junge Mutter-Kind-Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Baby wird verstärkt und gestärkt. Ihr Baby wird ausgewogener. Das Training stärkt und strafft Ihren Organismus und hilft Ihnen nach der Trächtigkeit, Ihren Bauchboden zu kräftigen und Spannungen abzubauen. Sie lernen, wie Sie Ihr Baby richtig festhalten und transportieren, um die Sinneswahrnehmung zu verbessern.

Sie erhalten Stärke und Fitness und damit Spaß am eigenen Selbst. Im ersten Jahr Babys. Dauer: Ein Lehrgang umfasst in der Regel acht bis zehn Sitzungen. Baby Yoga ist nur einer von vielen Baby-Kursen, die es gibt.

Mehr zum Thema