Aloe Vera Gel

Gel Aloe Vera Gel

Sein Gel wird hauptsächlich zur natürlichen Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt. Die Wirkung des Pflanzengels ist sehr gut erforscht. Die Aloe Vera gilt als Schönheitswunder: Erfahren Sie, wie Sie aus dem Gel der Pflanze selbst Kosmetika für Haut und Haare herstellen können. Es wird aus handgeschnittenen Aloe Vera Blättern gewonnen. Das milde Gel spendet Feuchtigkeit, erfrischt, macht die Haut weich und schützt sie.

Aloe Vera Gel: So funktioniert der Duft der Zauberpflanze

Die Aloe Vera hat eine lange Geschichte als Heilpflanze. Sein Gel wird hauptsächlich zur biologischen Therapie von Hautsymptomen eingesetzt. Die Aloe Vera - auch Wüstenlilie genannt - ist eine der weltweit Ã?ltesten Arzneipflanzen. Es wurde und wird hauptsächlich zur naturnahen Wundbehandlung, bei Hautsymptomen und vor allem bei Sonnenstich eingesetzt.

Das Gel der Heilpflanze wird in der kosmetischen Industrie seit langem wegen seiner Feuchtigkeit spendenden Wirkung verwendet und zu Cremes aufbereitet. Daher ist es selbstverständlich, dass Aloe Vera - in welcher Art auch immer - in keinem Medizinschrank fehlt. Pflanzen von Aloe Vera: die besten Pflegetipps: Sonnenbrand: Aloe Vera ist in vielen Gebieten eine echte und sinnvolle Ergänzung zur Kortisontherapie.

In einer medizinischen Studie wurde nachgewiesen, dass Aloe Vera zur Bekämpfung von Sonnenbrand noch viel effektiver ist und im Vergleich zu Kortison keine Begleiterscheinungen hat (wie z. B. das Gel von After Sun im Internet unter** Avocadostore). Das Gel eines frischen Aloe Vera Blättchens kann bei Verätzungen ersten Ranges eine kühlende und beruhigende Wirkung haben. Trocknende Haut: Als Gel und zu Gesichtscremes veredelt (z.B. im Internet unter** Avocadostore), ist Aloe Vera auch gegen Hautirritationen und Irritationen wirkungsvoll, hat aber auch eine glättende und feuchtigkeitsspendende Wirkung.

Das Aloe Vera Gel: Wie die Bepflanzung funktioniert

Die Aloe Vera wird als ein Heilmittel für die Bereiche Umwelt, Medizin und Schönheit angesehen. Die Wirkungsweise des Pflanzengels ist sehr gut durchdacht. Durch eine Vielzahl von Inhaltsstoffen wie Salizylsäure, Mono- und Polysacchariden sowie Mineralien und Mineralien hat das Gel der Pflanzen eine antibakterielle, analgetische und entzündungshemmende Ausstrahlung. Das Polysaccharid Acemannan der Aloe Vera ist besonders effektiv.

Aloe Vera Gel beruhigt Sonnenbrand und andere kleine Brände. Die kosmetische Industrie weiß seit einiger Zeit, dass Aloe Vera eine wunderbare Feuchtigkeitspflege ist. Daher sind die aktiven Inhaltsstoffe der Pflanzen in vielen Cremen inbegriffen. Aber nicht nur die Lederhaut benötigt viel Energie, auch das Fell kann nicht genug davon haben. Darüber hinaus wird das Fell mit viel Vitaminen angereichert, die in großen Konzentrationen im Gel vorhanden sind.

Massiere 2-3 EL Aloe Vera Saft nach dem Händewaschen in dein Haarkleid ein und spüle es nach zehn Min. aus. Die Aloe Vera kann noch mehr: Bei Verstopfungen regelt die Anlage die Verdauung. Darüber hinaus verstärkt das Gel das Abwehrsystem - dafür ist auch der Zucker mitverantwortlich. So trägt das Aloe Vera Gel auch zum Stressabbau bei.

Mehr zum Thema