Aerial Yoga übungen

Luft-Yoga-Übungen

Luftakrobatik kommt aus den USA und kombiniert Elemente des klassischen Yoga mit Übungen der Luftakrobatik. Du übst in dem Aerial Yoga Tuch, das von der Decke hängt, ähnlich einer Hängematte. Kurzgesagt: Yoga in der Luft. Aerial Yoga steht also für luftiges Yoga - aber was bedeutet das? AntiGravity Yoga verwendet, wie andere Formen des Luftyoga, grundsätzlich auch Übungen im Schwebezustand.

Luftakrobatik - Asanas in der Höhe - Asanas in der Luft

Herzlich Wilkommen bei Aerial Yoga. Weshalb ist Luft-Yoga besser als Flug und eine ganz neue Yogaterfahrung? Das Aerial Yoga kombiniert Elemente des klassischen Yoga mit Aufgaben der Aerialakrobatik und normaler Sport. Die Besonderheit des noch recht frühen Yoga-Trends ist, dass nahezu alle Bewegungen in der Atemluft ablaufen. Alles, was Sie benötigen, ist ein Trapeztuch aus Lycra, das an der Deckenkonstruktion angebracht ist.

So kann die Isomatte beim Luftyoga sicher zu Haus sein. Zugleich hat Aerial Yoga eine entspannende Wirkung, denn das Gewebe lässt sich leicht hin und her schwingen. Du kannst auch ganz normal im Stoff sitzen und nachdenken. Luftakrobatik hat nicht nur zum Ziel, die Muskeln zu kräftigen, sondern auch ein sicheres und spielerisches Empfinden zu vermitteln.

Bei den Asanas legst du dein Gewicht auf das Gewebe, was viel mit dem Selbstvertrauen in dich und deinen eigenen Leib zu tun hat. Selbst wenn Aerial Yoga-Kurse von Anfängern belegt werden können, sollte eine bestimmte Grundvoraussetzung gegeben sein. Bei einigen Asanas wird das Gewebe um die Hand-, Hüft- oder Fußgelenke gelegt, während andere um das Gewebe gelegt oder gar mit dem Kopf nach unten von der Zimmerdecke gehängt werden.

So kann das Gewebe vielen Anfängern z. B. beim Einstieg in den Ständer oder bei der Durchführung einiger Stretchings behilflich sein. Das Yoga auf der Massagematte kann teilweise sehr angespannt sein, man konzentriert sich oft auf die richtige Ausführung, der Verstand ist nicht erholt. Mit Yoga in der Atemluft soll diesen Auswirkungen entgegengewirkt werden.

Aerial Yoga kann so wunderschön aussehen: Luftyoga verstärkt die ganze Körper-Muskulatur, die Wahrnehmungsfähigkeit und das Balancegefühl. Die Wirkung der Gravitation dehnt die Muskulatur stärker aus als beim Yoga auf dem Untergrund. Wenn Sie an Bluthochdruck oder einem erhöhten Augendruck leiden, sollten Sie auf die Verwendung von Asanas über dem Körper aufpassen. Menschen mit Wirbelsäulenschäden oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten auch Aerial Yoga vermeiden.

Andernfalls kann Aerial Yoga von jedem erprobt werden. 3- Was wird für Aerial Yoga gebraucht? Wenn Sie sich für einen Aerial Yoga Sprachkurs in einem Yogastudio entscheiden, sind die Stoffe bereits verfügbar. Diejenigen, die ein solches Gewebe für zu Hause kaufen wollen, sollten eine Raumhöhe von ca. 2,30 Meter haben und für ein Gewebe ca. 50-100? planen.

Sonst braucht man nichts anderes als komfortable Bekleidung, die sich nicht im Stoff verfangen kann. Verwenden Sie zuvor keine Handsalbe, da Sie sonst vom Lappen rutschen könnten. Sie sollten auch auf Juwelen oder eine Uhr verzichten, da Sie damit das Gewebe öffnen können. 4 Wo wird Aerial Yoga praktiziert? Inzwischen gibt es Aerial Yoga Kurse in allen großen deutschen Städten.

Hast du jemals Aerial Yoga ausgetestet?

Mehr zum Thema